Coaching-Module der ambulanten beruflichen Rehabilitation

Je nach individueller Situation des Versicherten sind 10 Coaching-Module individuell wählbar. So kann ein passgenaues Coaching und Unterstützungs-Programm für die Versicherten gestaltet werden. Arbeitsmarktnah, unabhängig und pragmatisch.
Dabei sind alle Maßnahmen parallel zur medizinischen Rehabilitation möglich und im Regelfall nicht übergangsgeldauslösend.
Das Erstgespräch mit den Versicherten führen wir bundesweit immer kostenfrei und unverbindlich, so dass die Kostenträger im Anschluss eine valide Entscheidungsgrundlage erhalten.

Hier können Sie den aktuellen top-coach Flyer als PDF herunterladen

 

Modul 1: P.E.A.K. - Allgemeine Leistungs- & Eignungsabklärungen

P.E.A.K. wurde gemeinsam mit (Neuro-) Psychologen als ersten Schritt in die erfolgreiche berufliche Rehabilitation entwickelt mit dem Ziel, eine spitze Wiedereingliederungsstrategie mit konkreten Maßnahmen auf Basis der erhobenen Daten und Testungen für die Auftraggeber formulieren zu können.

Neben der Potenzialanalye nach DIN 33430, werden bei Bedarf auch neuropsychologische Tests, Fahreignungsabklärungen, Legasthenie- und Dyskalkulietestungen, sowie berufsspezifische Abklärungen vorgenommen.

Maßnahmedauer: Individuell – je nach Auftrag

Modul 1.1: P.E.A.K. - Ideenwerkstatt zur beruflichen Orientierung

Speziell geeignet für Versicherte ohne berufliche Orientierung, auch wenn vielleicht bereits erste Ideen & Wünsche vorhanden sind.

In diesem Modul prüfen wir gemeinsam mit dem Versicherten die Zielrichtung etwaiger Integrationsmöglichkeiten, sowie deren Arbeitsmarktrelevanz und Perspektiven unter Abwägung der leistungsgerechten Faktoren.

Modul 2: E.V.A. - Evaluierung der LTA-Fähigkeit

Gerade vor Umschulungen bietet sich das E.V.A.-Modul an, um Versicherten die Möglichkeit einer fachpraktischen Erprobung im neuen Tätigkeitsfeld geben zu können.
Dabei kann diese Maßnahme sowohl in Betrieben, als auch bei Bildungsträgern erfolgen, um am Ende eine Prognose über die Erfolgswahrscheinlichkeit einer LTA-Maßnahme geben zu können.

Maßnahmedauer: 2-4 Wochen je nach Falllage.

Modul 3: Bewerbungs- und Motivationstraining

85% aller Bewerbungsinitiativen scheitern an nicht zielführenden Bewerbungsunterlagen. (Hesse und Schrader) 
Daher entwickeln wir mit den Versicherten individuelle Bewerbungsdossiers auf das jeweilige Stellenprofil bezogen und trainieren mit Ihren Versicherten Selbstvermarktungsstrategien, sowie ein möglichst gewinnendes Auftreten in persönlichen Vorstellungsgesprächen. 
Diese Arbeit der Selbstwirksamkeit trägt oftmals wesentlich zur Motivationssteigerung bei und ist ein wichtiger Grundstein der ambulanten beruflichen Integration.

Maßnahmedauer: 3-5 Tage je nach Fallkonstellation.

Modul 4: ABE - Durchführung individueller Arbeitsbelastungserprobungen

Vor allem bei komplizierten Verletzungsmustern und schwereren Einschränkungen geben Arbeitsbelastungserprobungen wichtige Hinweise im Rahmen des Rehabilitationsprozesses für das weitere Vorgehen.
Wir führen entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit Psychologen und neuropsychologischer Begleitung und in Abstimmung mit den behandelnden Ärzten durch, so dass sich ein interdisziplinäres Leistungsbild erheben lässt.

Maßnahmedauer: je nach Falllage

Modul 5: Durchführung, Begleitung und Administration von LTA - Maßnahmen

Im Rahmen unserer bundesweiten Netzwerkpartnerschaften mit verschiedenen Bildungsträgern können wir für die Versicherten den gesamten beruflichen Rehabilitationsprozess organisieren, so dass die Kostenträger nur noch einen Ansprechpartner haben - vom Erstgespräch bis zur Durchführung einer LTA-Maßnahme bis zur Vermittlung und Nachbetreuung am neuen Arbeitsplatz.
Alle Leistungen aus einer Hand - effektiv und effizient zur Absicherung des Umschulungserfolges.

Modul 6: psychologische Beratung und Bildungsunterstützung

Mit dem Eintritt in eine berufliche Bildungsmaßnahme beginnt für viele Versicherte ein neuer Lebensabschnitt im Rahmen der beruflichen Rehabilitation. Dabei hat es sich bewährt, die Versicherten vor allem zu Beginn der Maßnahme psychologisch zu beraten, um frühzeitigen Interventionsbedarf absehen zu können.
Diese Unterstützung sichert nicht nur den Maßnahme-Erfolg, sondern trägt wesentlich zu einer erfolgreichen beruflichen Integration bei.

Maßnahmedauer: je nach Falllage

Modul 7: Assistierte Vermittlung in eine leistungsgerechte Tätigkeit

Die assistierte Arbeitsvermittlung mit psychologischem Ansatz in den ersten Arbeitsmarkt ist das Herzstück unseres Integrationsangebotes.
Dabei verfügen wir über ein leistungsstarkes Arbeitgebernetzwerk und agieren bundesweit in allen Branchen. 
Unsere Arbeitsvermittler haben langjährige Expertisen in der freien Wirtschaft und sprechen die Sprache der Arbeitgeber. 
Durch unsere Philosophie „von Unternehmer zu Unternehmer“  gewinnen wir fortlaufend neue Arbeitgeber als Partnerbetriebe unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Arbeitsmarktentwicklungen.

Maßnahmedauer: 3-6 Monate je nach Falllage

Modul 8: Umstrukturierungen / Nachbetreuung am Arbeitsplatz

Im Sinne der Ressourcenschonung ist eine Umstrukturierung im Unfallbetrieb oftmals die bessere Alternative, um einen Arbeitsplatz zu erhalten. Hierbei unterstützen wir als Reha-Unternehmensberatung ganzheitlich im Auftrag des Kostenträgers und finden die richtigen Strategien. Dabei betrachten wir die Umstrukturierung immer auch aus Arbeitgebersicht und beraten den Unfallbetrieb auch betriebswirtschaftlich, so dass nachhaltige Lösungen gefunden werden können.

In diesem Kontext hat sich auch die Nachbetreuung von Versicherten und Unternehmen nach erfolgter beruflicher Integration bewährt, um entsprechende Investitionen nachhaltig absichern zu können.

Maßnahmedauer: 3-6 Monate je nach Falllage

Modul 9: Existenzgründer-Beratung/ Jungunternehmer-Begleitung

In manchen Fällen bietet eine Existenzgründung eine sehr gute Perspektive im Rahmen der Rehabilitation. 
Wir bieten hierbei eine geeignete Unterstützung von der Konzeptprüfung der Geschäftsidee bis zur Umsetzung des Gründungsvorhabens und einer entsprechenden Jungunternehmer-Begleitung. Dabei sorgen wir nicht nur für die Einholung einer fachkundigen Stellungnahme, sondern beraten auch die Existenzgründer über entsprechende Fördermöglichkeiten und arbeiten Seite an Seite mit den Versicherten: Von Unternehmer zu Unternehmer.

Maßnahmedauer: 3- 12 Monate je nach Falllage.

Modul 10: individuelles Einzelcoaching mit psychologischem Ansatz

„Mit Menschen und für Menschen“ ist unser Grundsatz, den wir in jedem Mandat verfolgen. 
Daher kann es sein, dass gewisse Falllagen nicht in eines der Module passen, da entweder die Kontextfaktoren zu diffizil sind, oder aber andere Faktoren einer Modularbeit entgegenwirken.

Auch dann bieten wir unsere Unterstützung im individuellen Einzelcoaching an, um die Grundlagen für eine erfolgreiche berufliche Integration primär gestalten zu können. Dabei konzentrieren wir uns auf den Gleichklang zwischen Veränderungsmöglichkeiten, Veränderungsperspektiven und der Veränderungsbereitschaft,  damit die Versicherten eine realistische Integrationsperspektive erhalten können.

Maßnahmedauer: je nach Fallage zwischen 3- 12 Monate